Blog SpainStyleStore

Turron de Jijona: ein klassisches Weihnachten

Turron de Jijona: ein klassisches Weihnachten

Turron ist der spanische Klassiker nicht nur an Weihnachten. Die Mauren brachten Honig und Mandeln mit, und bis heute sind Valencía und Alicante die Hauptproduzenten. Es gibt die Leckerei, eine Art Türkischer Honig, in vielen Varianten. Hier haben wir den Klassiker für Sie als Rezept:

Zutaten für Turron de Jijona:

  • -150 g Mandelkerne
  •  Oblate runde oder eckige
  • -250 g Zucker
  • 125 g Honig, hell, flüssig
  • 1 Eiweiß, frisch (M)
  • 0.5 Prise Salz
  • 0.25 Bio-Orange, davon der Abrieb
  • 0.13 TL Zimt, gemahlen
  • Backpapier
  • Zuckerthermometer

Zubereitung:

Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen, 8-10 Min. ziehen lassen. Dann abgießen, kalt abschrecken und die Kerne aus den braunen Häutchen drücken. Mandelkerne auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C 15 Min. trocknen, bis sie leicht bräunen, dabei 1-2-mal wenden. Mandeln im ausgeschalteten Ofen warmhalten.

Inzwischen eine Form (18 x 25 cm) mit Backpapier auslegen und Boden mit Oblaten belegen. Zucker mit 150 ml Wasser in einen hohen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker löst. Aufkochen und zugedeckt 4 Min. kochen. Inzwischen Honig in einem kleinen Topf erwärmen, bis er flüssig wird. Zur Zuckermasse geben und das Zuckerthermometer (siehe Tipp) hineinstellen. Zuckermasse bis zu einer Temperatur von 150 °C kochen (das dauert je nach Topfgröße ca. 5-10 Min.). Topf kurz mit dem Boden in kaltes Wasser tauchen, um den Kochprozess zu stoppen.

Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zuckersirup langsam in dünnem Strahl unter Schlagen zugießen. Masse etwa 15 Min. weiter schlagen, bis sie abkühlt und dick und matt wird. Orangenschale und Zimt kurz unterrühren. Noch warme Mandeln unterheben.

Nougat in die vorbereitete Form geben und gleichmäßig verteilen. Oberfläche mit Oblaten belegen. Mit Backpapier abdecken, mit einem Brett und einigen Konservendosen beschweren und einige Std. oder über Nacht fest werden lassen. Turrón aus der Form nehmen und in Würfel oder Stücke schneiden. Entweder mit Pergamentpapier in eine Dose schichten oder jeden Würfel in ein Stückchen Papier wickeln. Luftdicht verschlossen an einem kühlen Ort aufbewahren.

Mehr Info:

Wenn Sie mehr Informationen über Unternehmen aus der comunidad valenciana wünschen, die mit uns zusammenarbeiten klicken Sie auf: Unternehmen aus comunidad valenciana. Und wenn Sie mehr Informationen über Gastronomie, Kultur oder anderen Themen wünschen, klicken Sie auf : comunitatvalenciana.com Oder in unserer Zentrale: www.spainstyle.de

Hinterlasse deinen Kommentar

Ihre E-mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.