Blog SpainStyleStore

Tintenfisch nach galizischer Art

Rezept der Tintenfisch nach galizischer Art- Pulpo a la Gallega

Obwohl wir das Gericht Tintenfisch nach galizischer Art nennen handelt es sich doch genau genommen um eine Krake.
Tintenfische werden in der mediterranen Küche und in Asien vielfältig verwendet.
In der deutschen Küchensprache werden meist alle essbaren Kopffüßer als Tintenfisch bezeichnet wohingegen in der spanischen Küchensprache kulinarisch klar zwischen Sepia , Pulpo und Calamar unterschieden wird.
In Galicien wird dieses traditionelle Gericht von den sogenannten „Pulpeiras“ in großen Kupferkesseln über offenem Feuer zubereitet.

Zutaten für Tintenfisch nach galizischer Art:

  • 1 Oktopus à 2 kg
  • 750 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • Paprikapulver,
  • Salz,
  • Olivenöl

Zubereitung:

Zunächst muss der Oktopus so bearbeitet werden, dass er weich ist. Dafür können Sie ihn entweder mit einem Nudelholz weich klopfen oder frieren Sie ihn für zwei Tage ein und tauen Sie ihn vor dem Kochen auf. Halbieren Sie die Zwiebeln und geben Sie sie in einen Topf mit Wasser.
Fügen Sie den Oktopus hinzu, wenn das Wasser kocht. Greifen Sie diesen am Kopf und tauchen Sie ihn drei Mal in den Topf. Geben Sie ihn nach dem dritten Eintauchen für 50 Minuten ganz in den Topf. Sobald der Oktopus gekocht ist, nehmen Sie ihn aus dem Topf.
Kochen Sie in demselben Wasser wie den Oktopus auch die geschälten und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln. Während diese kochen, schneiden Sie den Oktopus in mittelgroße Stücke. Arrangieren Sie dann die gekochten Kartoffeln auf einem Teller und geben Sie die Oktopus-Scheiben hinzu.

Wie die Galicier mit Weißwein servieren

Unsere empfehlung ein süffiger Weißwein, in Galizien trinkt man dazu Ribeiro-Weißwein aus Porzellanschalen.

Mehr Info:

Wenn Sie mehr Informationen über Unternehmen aus Galizien, die mit uns zusammenarbeiten klicken Sie auf: Unternehmen aus Galizien. Und wenn Sie mehr Informationen über Gastronomie, Kultur oder anderen Themen wünschen, klicken Sie auf : www.turismo.gal , Oder in unserer Zentrale: www.spainstyle.de

Hinterlasse deinen Kommentar

Ihre E-mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.