Blog SpainStyleStore

Gachas manchegas – Rezept

Rezept der Gachas Manchegas

Das Mehl für Gachas Manchegas ist bekannt vor allem mit dem spanischen Namen der Hülsenfrucht (Almorta); Es ist kein Zufall, dass dieses Mehl der Hauptbestandteil von „Gachas Manchegas“ oder „Gachas de Almorta“ ist, einem traditionellen Rezept der La Mancha Küche.
Das hauptsächlich in den Wintermonaten konsumierte Machengo-Gericht wird in vielen Varianten auf regionaler und nationaler Ebene zubereitet. Die gachas manche oder gachas de almorta sollte direkt in den Kochtopf gegessen werden, nur durch das Feuer nach unten gezogen, einen Löffel oder eine einfache Scheibe Brot mit, weil es ein dickflüssig Rezept.

Zutaten für Gachas Manchegas

Für 6 Personen:

  • 2 frische spanische Paprikawürste (chorizo)
  • 250 g Speck (Streifen oder Filets)
  • 6 Esslöffel Erbsenmehl
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Paprika
  • Salz
  • Toastbrot (2 -3 Scheiben)
  • Wasser

Zubereitung

Erst einmal schneiden Sie die Knoblauchzehen und die Paprikawürste in kleine Scheiben, den Speck und das Toastbrot in kleine Stücke. Jetzt kommt Öl in eine Pfanne oder auch in ein Wok und Knoblauch, chorizo und Speck schön anbraten. Ist dies getan kommt alles raus, aber das Öl bleibt in der Pfanne. Darin wird nun das Toastbrot frittiert.

Das Toastbrot nehmen Sie heraus und lassen das Öl in der Pfanne. Jetzt müssen Sie das Erbsenmehl einige Minuten bei niedriger Hitze schmoren bis eine sämige Masse entsteht. Paprika in kleine Stücke schneiden, hinzugeben und leicht anbraten. Vorsicht: brennt die Paprika an, wird alles bitter! Nun kommt nach und nach Wasser hinzu und Sie rühren die Masse stetig um.

Das Salz fügen Sie nach eigenem gusto hinzu und lassen das Püree garen. Rühren Sie aber des Öfteren um, damit der Brei nicht in der Pfanne anbrennt. Wenn es immer mehr verdickt und schließlich eine gute Konsistenz hat, kochen Sie es einige Minuten auf, bis das Fett auf der Oberfläche auftaucht.

In diesem Moment die Pfanne vom Herd nehmen und das Toastbrot, die Paprikawürste und den Speck hinzutun und kurz umrühren. Gachas a la manchega müssen heiß gegessen werden, da sonst der Brei hart wird.

Mehr Info:

Wenn Sie mehr Informationen über Unternehmen aus Castilla la Mancha, die mit uns zusammenarbeiten klicken Sie auf: Unternehmen aus Castilla la mancha. Und wenn Sie mehr Informationen über Gastronomie, Kultur oder anderen Themen wünschen, klicken Sie auf : turismocastillalamancha , Oder in unserer Zentrale: www.spainstyle.de

Hinterlasse deinen Kommentar

Ihre E-mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.